Aktuelle Neuigkeiten

Weitere Vertragsverlängerungen am Weinberg

Last but not least unser letzter Dreierpack, bevor es in den nächsten Tagen mit spannenden Neuigkeiten und unseren Neuzugängen weitergeht.

Michael „Sauer“ Sauerstein spielt auch kommende Saison für unsere Grün-Weißen. In der abgelaufenen Serie brachte es der Offensivmann auf stolze 29 Einsätze.

Sasha Spasovski ist über die Kreisliga-Mannschaft erst vor einem halben Jahr zum Bayernliga Kader gestoßen. Dort will er in der neuen Saison um weitere Einsatzminuten kämpfen.

Außerdem wird auch Tom Kunert weiterhin für den TSV am Ball sein. In der vergangenen Spielzeit erzielte unser „feiner Techniker“ vier Saisontore für unsere Farben.

Unser Sportlicher Leiter zu den letzten Verlängerungen: „Ich freue mich dass Sauer den Biss und die Geduld hat, um weiter hart an seiner Weiterentwicklung zu arbeiten. Man darf nicht vergessen, dass er vor drei Jahren noch Kreisklasse spielte. Von daher waren seine Einsatzzahlen beachtlich. Sasha konnte die letzten Jahre beruflich kaum trainieren. Es wird spannend sein zu beobachten, inwiefern er sich durch das kontinuierliche Training auf hohem Niveau noch steigern kann, denn technisch reicht es definitiv für die Bayernliga. Tom hatte keine einfache Saison und manche Kritik ist mir oftmals zu hart und undurchdacht. Er wird an seiner Vita gemessen aber es wird oft vergessen, dass sein letztes Jugendjahr und die ersten Herrenjahre von Corona geprägt waren. Zudem kam er nach langer Verletzungspause zu uns und musste sich in eine eingespielte Mannschaft kämpfen. Er kann wahnsinnig wertvoll für die Mannschaft sein, muss hart dafür arbeiten und der Rest kommt dann von allein.“

Nächste Vertragsverlängerungen am Weinberg

Jeder kennt die Aussage... „Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht, welche willst du zuerst hören!?“

Ähnlich müssen wir es mit unseren nächsten Vertragsverlängerungen halten. Die gute Nachricht, die drei Jungs spielen weiter für den TSV. Die schlechte, sie werden leider wochen- bzw. monatelang nicht zur Verfügung stehen.

Erster im Bunde ist Lukas „Lu“ Schelenz, der nachhaltige Probleme am Sprunggelenk und im Knie auskurieren muss. Seine Rückkehr kann nicht genau definiert werden.

Ebenfalls schon lange Jahre beim TSV ist Levin Pauli, der sich leider einen Mittelfußbruch zugezogen hat. Wir hoffen dass „Lev“ im August wieder ins Geschehen eingreifen kann.

Vermutlich bis ins neue Jahr müssen wir auf die Rückkehr von Cocou „Michel“ Gaglozoun warten, bis er von seinem Kreuzbandriss vollständig genesen ist.

Sportlicher Leiter, Daniel Stöcker, zu den Verletzten: „Natürlich ist es ärgerlich, dass die Jungs länger ausfallen. Insbesondere bei Lu und Lev erhoffen wir uns eine Rückkehr noch vor Herbst. Sie werden die nötige Zeit und unsere volle Unterstützung bekommen. Das gilt auch für Michel, der aber wohl erst 2025 wieder zur Verfügung steht. Jeder Ausfall tut weh, der von Lu natürlich besonders, weil er in die Defensive neben den Abgängen ein noch größeres Loch reißt und die letzten beiden Serien gerade in der Innenverteidigung top Leistungen gebracht hat. Aber es nützt nichts, Gesundheit geht vor und alle sollen noch stärker zurückkehren!“

TSV treibt Kaderplanung weiter voran

Die nächsten drei Spieler haben ihre Zusage für die neue Saison gegeben und eine davon, war nicht selbstverständlich.

Daniel Gareis hängt noch ein Jahr dran, was viele grün-weiße Anhänger freuen dürfte. Unser "Oldie" gehört mit seinen 38 Jahren immernoch zur Spitze in Sachen Fitness und wird also weiter mit seiner Ruhe am Ball begeistern.

Auch Hannes "Hansi" Greef bleibt ein Grün-Weißer. In der abgelaufenen Saison hatte er immer wieder mit Blessuren zu kämpfen, letztendlich aber immer seinen Mann gestanden und erzielte 5 Saisontore in seiner ersten Bayernliga Saison.

Mit Mikel Seiter bleibt zudem ein absoluter Leistungsträger unserem TSV treu. Schon mehrere Jahre beim TSV, ist unsere "Allzweckwaffe" weiterhin für uns am Ball, egal ob defensiv oder offensiv.

Sportlicher Leiter, Daniel Stöcker: "Dass Gare noch eine Saison ran hängt, ist natürlich super. Nicht nur im letzten Spiel in Hof hat er gezeigt, zu was er noch zu leisten im Stande ist. Seine Fitness und Konstanz ist beeindruckend und ein überragender Charakter. In jeder Hinsicht ein Vorbild für die Mitspieler. Hansi wünsche ich, dass er mal längere Zeit verletzungsfrei bleibt. Auf ihn war immer Verlass und mit seinen wichtigen Toren in Neumarkt und Erlangen hat er entscheidend zum Klassenerhalt beigetragen, weshalb wir wissen was wir an ihm haben.
Auch freue ich mich sehr über den Verbleib von Mikel. Er nimmt wegen des Berufes einiges für den TSV auf sich, was wir sehr schätzen. Zudem ist er flexibel einsetzbar und im 1 gegen 1 mit großer Qualität ausgestattet. Er ist sehr wichtig fürs Team und wird es weiterhin sein."

Nächster Dreierpack auch in der kommenden Saison in grün-weiß

Die nächsten drei Personalien haben ein was gemeinsam. In der abgelaufenen Saison leider viel zu wenig gespielt. Daher freuen wir uns besonders auf die Jungs und hoffen, dass sie kommende Saison einige Minuten mehr sammeln können.

Bas Peeters hat sich im letzten Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde verletzt und konnte nicht mehr eingreifen. Bis dahin hatte er bereits 4 Tore für den TSV erzielt und wir dürfen uns nun wieder auf gewaltiges Tempo in der Offensive freuen.

Ähnlich erging es Dave Langlois, der wegen einer hartnäckigen Schambeinentzündung nach etwa der Hälfte der Spiele passen musste. Nun kehrt der „Arbeiter des Mittelfelds“ auf den Platz zurück.

Noch schlimmer erwischte es Tim Majczyna, der von diversen Verletzungen immer wieder zurück geworfen wurde und nur auf drei Einsätze kommt. Bis zu den Verletzungen war er unangefochtener Stammspieler und will nun richtig in der Bayernliga ankommen.

Sportlicher Leiter, Daniel Stöcker: „Es freut mich sehr, dass die drei Jungs nun zurückkehren. Es fühlt sich ja fast wie Neuzugänge an, die der Mannschaft einen deutlichen Qualitätsschub geben werden. An der Stelle möchte ich aber auch nochmal hervorheben, dass unter anderem diese drei Langzeitverletzten eindrucksvoll aufzeigen, welch tolle Saison unsere Mannschaft gespielt hat und sie sich auch durch größte Personalprobleme nicht aus der Bahn geworfen wurden. Denn neben diesen dreien waren auch Stefan Kolb oder Fabio Zagel lange verletzt, Felix Thiele die halbe Saison nicht verfügbar, Paddy Weimar und Lu Schelenz nach Roten Karten gesperrt usw usw.“

TSV-Trainerteam komplett

Nach vielen Gesprächen in den letzten Wochen, ist das neue Trainer-Team um Chefcoach, Andi Baumer, nun komplett.

Hierbei wird Anton Makarenko weiterhin als spielender Co-Trainer agieren. Auch Scout und Spielanalyst Reiner Mader sowie Torwarttrainer Fabian Kolb haben ihre Verträge verlängert.

Nachfolger vom bisherigen "Co" Uwe Raster, wird der 34-jährige Martin Damrot. Zuletzt coachte er den 1. FC Marktleuthen in der Kreisliga Hof und davor für mehrere Jahre die Kickers Selb in der Landesliga. Bei beiden Stationen stand "Pukki" selbst noch als Spieler am Feld, was nun der Vergangenheit angehört.

Ebenfalls neu bei den Grün-Weißen ist Sebastian Köhler. Er komplettiert das Trainer-Team und wird eine neue Funktion beim TSV ausfüllen. Als lizenzierter Fitness- und Athletiktrainer wird er zukünftig diesen Bereich abdecken und voll verantwortlich zudem die Belastungssteuerung mit Andi Baumer abstimmen und für Verletzungsprävention sorgen. Er kommt von der SpVgg Bayreuth, wo er bislang Co-Trainer von Sebastian Lattermann beim Landesliga-Team war und nun in der Relegation als Cheftrainer übernimmt. 

Die ausführlichen Stimmen von unserem sportlichen Leiter sowie den Neuzugängen auf der Trainerbank findet ihr hier.


Unsere neue Lumosa LED-Flutlichtanlage

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasimmissionen leisten.  Der TSV Neudrossenfeld reduziert durch die Umstellung der Flutlichtanlage auf LED-Technik seinen Stromverbrauch um 67%.

Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zur konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfallt ist Garant für gute Ideen

Die Nationale Klimaklimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei.
Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher, ebenso wie Unternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen und Sportvereine.
Weitere Informationen zur Förderung: https://www.z-u-g.org

 

 

Nächste Spiele:
Bayernliga-Team
Kreisliga-Team